Jul 19

Danke, Frau Künast


Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!

Auch wenn Renate Künast mit Ihrem Tweet einen Shitstorm ausgelöst hat, bedanke ich mich für ihre geteilte Meinung. Sie haut genau in die Kerbe, die ich vor einigen Tagen bereits hier vertreten habe. Täter werden mittlerweile bevorzugt getötet, anstatt sie festzusetzen und ihnen den Prozess zu machen. Ist die Polizei tatsächlich nicht in der Lage einen mit einem Beil bewaffneten Einzeltäter zu entwaffnen oder ins Bein zu schießen?

Tragisch und wir hoffen für die Verletzten. Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen! #Würzburg @SZ

— Renate Künast (@RenateKuenast) 18. Juli 2016


Jul 8

Verdächtige töten ist doch sehr bequem


Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!

„Die Polizei von Dallas hat nach den Gewaltausbrüchen am Rande einer Demonstration einen Verdächtigen getötet. Das sagte der Bürgermeister der texanischen Stadt dem amerikanischen Fernsehsender CNN. Laut Polizeichef David Brown wurde der Verdächtige von einem Sprengsatz getötet, den ein Roboter transportierte.“ Quelle: tagesschau.de

Was lernen wir daraus? Tötet man in der westlichen Welt Menschen, verliert man das Recht auf Verhandlung, Urteil und Strafe. Lieber den Verdächtigen töten und unbequeme Fragen nach Motiv und Hintergründen gar nicht erst aufkommen lassen. Das hat schon nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo funktioniert und macht mittlerweile Schule. Bin ich der einzige, der es erschreckend findet, wie die Exekutive vereinzelt, aber immer wieder als Richter und Henker in einer Person in Erscheinung tritt und dabei die Judikative übergeht? In meinen Augen werden Selbstverteidigung und der Schutz der Öffentlichkeit mittlerweile viel zu leicht und zu oft als Entschuldigung für solche Aktionen herangezogen.


Jun 29

Gal*Gun Double Peace – Releasedatum und Trailer


Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!

Laut dem britischen Online-Shop Rice Digital steht nun endlich das Releasedatum von Gal*Gun Double Peace für Europa und Nordamerika fest. Ab dem 15.07.2016 können wir uns auf der PS4 oder der Vita wieder unserer Haut gegen liebestolle Mädels erwehren. Da ich trotz Sprachbarriere viel Spaß mit dem importierten Vorgänger hatte, freue ich mich um so mehr über diese Fortsetzung und ihre Lokalisierung.

Um uns auf den Release einzustimmen, gibt es nun auch den ersten englischen Trailer, der diesen Fun-Ecci-Railshooter sehr schmackhaft in Szene setzt. KAWAII!


Lokalisiert von Hashi. Ein Mitglied der Mediengeneration.